zurück zur Startseite zurück zur Startseite zurück zur Startseite
 Apotheke    |    Beratung    |    Service    |    Informationen    |    Kontakt    |    Aposhop    |    zurück
 
 
  Freie Radikale - Analyse in unserer Apotheke
freieRadikale.jpg

Zahlreiche Pathologien und Alterungsprozesse beim Menschen werden von oxidativen chemischen Prozessen mit hervorgerufen. Die meisten dieser Prozesse laufen mit Hilfe hochgradig reaktionsfreudiger Moleküle ab, die als „freie Radikale“ bezeichnet werden. Liegt die Konzentration sog. „Freier Radikale“ über dem Normalwert, empfiehlt sich der Einsatz von Antioxidantien als Radikalfänger. Die Messung wird mit einem Tropfen Kapillarblut durchgeführt.

Das FORMOX System bietet uns die Möglichkeit, den oxidativen Zustand von Menschen zu bestimmen, indem es die Konzentration an freien Radikalen im Plasma misst.
Liegen Freie Radikale über dem Normalwert, hat dies in vielen Fällen negative Folgen; dazu gehören direkte und indirekte Schädigungen der DNA (RNA) und strukturelle Veränderungen von Proteinen. Außerdem sind Freie Radikale für die Auslösung von Lipidperoxidationsprozessen verantwortlich, einer radikalischen Kettenreaktion, die zum Abbau und zur vollständigen Zerstörung von Membranen führen.

Ermüdung, Stress, Umwelteinflüsse (z.B. Luftschadstoffe, Rauchen u.a.), entzündliche Prozesse und eine Vielzahl von Krankheiten können eine übermäßige oxidative Belastung hervorrufen, die weder von natürlichen Abwehrmechanismen noch durch eine wohlausgewogene Ernährung kompensiert werden können. Freie Radikale sind an zahlreichen Gesundheitsschädigungen und an einem frühzeitigen Altern beteiligt. Oxidativer Stress (Übermaß an hochreaktiven freien Radikalen) ist ein unabhängiger Risikofaktor und kann daher pathologische Zustände verschlimmern. Die Überwachung freier Radikale ist deshalb von grundlegender Bedeutung, um dieses Risiko zu verringern. Antioxidantien sind Radikalfänger. Sie neutralisieren vagabundierende Moleküle, so dass die durch Freie Radikale ausgelösten Kettenreaktionen nicht außer Kontrolle geraten. Zu einer ständigen Kontrolle Freier Radikale wird selbst dem gesündesten Menschen geraten, denn es handelt sich um einen Index des allgemeinen Gesundheitszustandes und trägt dazu bei, Schäden zu verhindern, die durch hohe Konzentrationen an freien Radikalen hervorgerufen werden. Alle erhöhten Werte können für diesen bestimmten Menschen ein Hinweis auf einen persistierenden oxidativen Stress sein.

Da der Körper bei Überbeanspruchung selbst nicht in der Lage ist, die Freien Radikale abzubauen und damit das Stressrisiko zu senken, wird zur Einnahme von „Radikalfängern“ geraten (Vitamine A, C , E , Selen u.a.).

 
 
  Apotheke    |    Beratung    |    Service    |    Informationen    |    Kontakt    |    Aposhop    |    zurück