zurück zur Startseite zurück zur Startseite zurück zur Startseite
 Apotheke    |    Beratung    |    Service    |    Informationen    |    Kontakt    |    Aposhop    |    zurück
 
 
  Die Original Bach-Blüten
Was wollte Dr. Edward Bach wirklich?
bach.jpg
 „Wahre Gesundheit ist gleichbedeutend mit Zufriedenheit und Glück“ Befreie Dich Selbst, 1932: Dr. Edward Bach

Die Original Bach-Blütentherapie gründet sich auf die Entdeckung des englischen Arztes, Immunologen, Homöopathen und Philosophen Dr. Edward Bach (1886 – 1936) und wurde von Mechthild Scheffer in den vergangenen 30 Jahren systematisch weiter ausgebaut.

Dr. Bachs jahrelange Erfahrungen und Erlebnisse führten ihn zu der Überzeugung, dass die Ursache körperlicher Erkrankungen in unserem Inneren und somit in unser aller Hand liegt. Ein Gedanke, der heute gar nicht so abwegig klingt. In seiner Praxis stellte er immer wieder fest, dass Persönlichkeit und Temperament einen wichtigen Einfluss auf das Krankheitsbild seiner Patienten hatten. So kam er zu dem Ergebnis, dass die negativen Charakterzüge einer Persönlichkeit, seelische Unstimmigkeiten und negative Lebenseinstellungen die Auslöser für Krankheiten sind.

Die Bach-Blütentherapie ist eine Behandlungsmethode, die mittels einzelner oder miteinander kombinierter Blütenessenzen zur Harmonisierung eines negativen seelischen Zustandes während einer Krankheit oder in einer schwierigen Situation beitragen soll. Die Eigenschaften der Blüten entsprechen verschiedenen negativen Seelenzuständen des Menschen. Die Einnahme der Bach-Blüten soll dazu führen, dass sich der Patient mit seiner Persönlichkeit auseinandersetzt und eine vorübergehende negative psychische und persönliche Haltung in einen positiven Zustand überführt. Dieser Prozess wird durch das Gespräch mit dem Bach-Blütentherapeuten unterstützt.

Die Blütenmittel von Edward Bach sollen die energetische und geistige Kraft der Pflanzen in konzentrierter Form enthalten. Dieser Kraft wird zugeschrieben, Blockierungen im «bioenergetischen Feld» des Menschen zu beseitigen, um auf diese Weise die Kommunikation zwischen der Persönlichkeit und dem «höheren Selbst» wiederherzustellen. Dadurch soll der Mensch wieder gesund und in Harmonie mit sich und seiner Umwelt leben können. Menschen in einer akuten Krise oder in einer schwierigen Lebenssituation suchen deshalb in den Bach-Blüten eine Unterstützung zur Überwindung ihrer Schwierigkeiten.

Ungefährlich und frei von unerwünschten Nebenwirkungen bilden die 38 Bach-Blüten ein einfach zu handhabendes System auch für die Selbstbehandlung. Sie unterstützen die Entfaltung und Stabilität der Persönlichkeit und den Umgang mit z.B. Angst, Unsicherheit, Ungeduld, Eifersucht, etc.

Bedenken bei der Auswahl der Blüten erübrigen sich, da eine falsch ausgewählte Blüte oder Blütenmischung sich durch das Fehlen jeglicher Wirkung äußert und nicht durch negative Symptome. Wird eine seelische Verfassung oder ein Denkmuster missgedeutet (und deshalb nicht vorhanden), kann die ausgewählte Blüte sich nirgends „einklinken“, und der Mensch bleibt unempfänglich für ihre Wirkung. Die Vorgehensweise zur Herstellung des Blütenextrakts wurde von Dr. Bach sehr genau beschrieben: Die Blüten werden an bestimmten Standorten an einem sonnigen, wolkenlosen Tag vor 9 Uhr gepflückt und dann in eine Schale mit frischem Quellwasser gelegt. Der so gewonnene Blütenextrakt wird mit der gleichen Menge Cognac oder Brandy konserviert und anschließen in einem Verhältnis 1 : 240 verdünnt. Bei einer Bachblüten- Behandlung werden jeweils ein bis drei Tropfen der Grundsubstanz mit Wasser verdünnt und eingenommen.

Dr. Bachs Grundsatz lautete: Im Zentrum steht der individuelle Mensch und nicht dessen Krankheit ! Bachblüten beeinflussen Körper, Geist und Seele positiv, indem bestehende Ungleichgewichte behoben werden. Es findet dabei eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers statt.

Man unterscheidet grundsätzlich drei Anwendungsgebiete:
  1. Seelische Gesundheitsvorsorge
    Wunsch nach Bewusstseinsentwicklung, Harmonisierung disharmonischer seelischer Verhaltensmuster, z.B. Eifersucht, Ängstlichkeit, Resignation.

  2. Akutbehandlung psychischer Stresssituationen und Lebenskrisen
    z.B. Beziehungskonflikte, Schulprobleme, Arbeitsplatzverlust, Midlife_Crisis, ggf. ergänzend zu psychotherapeutischen Maßnahmen.

  3. Belgeitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten
    (ergänzend zur spezifischen Behandlung durch den Arzt) Besonders bewährt bei multifaktoriellen Beschwerden und psychovegetativer Symptomatik: z.B. Schlafstörungen, Neurodermitis, Psoriasis, zur Geburtsvorsorge und Operationsnachsorge.

0415551df4eab00df0cb43e30c09dffe.jpg 643901a0872e7e9bf92303a3477d29d6.jpg  05530a1de431f950ff316edd31242e03.jpg                    

Die Bach-Blüten-Esssenzen umfassen 38 verschiedene Blüten, die sie entweder einzeln als Stock-Bottle aber auch als gesamtes Set beziehen können. Zusätzlich gibt es einige von Edward Bach angefertigte bewährte Mischungen für bestimmte Themenbereiche.

Die 38 Bach-Blüten werden in 7 Gruppen unterteilt.

Gruppe 1 ( Angst und Ängstlichkeit als Grundlage ):

02 Aspen, 06 Cherry Plum, 20 Mimulus, 25 Red Chestnut, 26 Rock Rose 

Gruppe 2 ( Unsicherheit als Grundlage ):

05 Cerato, 12 Gentian, 13 Gorse, 17 Hornbeam, 28 Sceranthus, 36 Wild Oat

Gruppe 3 ( Mangelndes Interesse als Grundlage ):

07 Chestnut But, 09 Clematis, 16 Honeysuckle, 21 Mustard, 23 Olive, 35 White Chestnut, 37 Wild Rose

Gruppe 4 ( Einsamkeit und Alleinsein als Grundlage ):

14 Healther, 18 Impatiens, 34 Water Violet

Gruppe 5 ( Empfindlichkeiten durch äußere Reize als Grundlage ):

01 Agrimony, 04 Centaury, 15 Holly, 33 Walnut

Gruppe 6 ( Mutlosigkeit, Kummer und Verzweiflung als Grundlage ):

10 Crab Apple, 11 Elm, 19 Larch, 22 Oak, 24 Pine, 29 Star of Bethlehem, 30 Sweet Chestnut

Gruppe 7 ( Übermäßige Autorität, Zuwendung, Fürsorge und Besorgnis als Grundlage ):

03 Beech, 08 Chicory, 27 Rock Water, 31 Vervian, 32 Vine


Nr. 1 > Agrimony ( Odermenning )
agrimony.jpg

Thema: Konfrontation und Ehrlichkeit

Man versucht quälende Gedanken und innere Unruhe hinter einer Fassade von Fröhlichkeit und Sorglosigkeit zu verbergen. Missstimmung und Streit werden nicht ertragen, starkes Harmoniebedürfnis.

Dr. Bach: "Für die jovialen, fröhlichen und humorvollen Menschen, die den Frieden lieben und unter Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten leiden; sie sind bereit, viel aufzugeben, um solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Im allgemeinen verbergen sie ihre Schwierigkeiten sowie ihre innere und äußere Rastlosigkeit hinter einer Maske von Humor und Witz und sind deswegen sehr beliebt. Doch greifen sie oft im Übermaß zu Alkohol oder Drogen, um sich zu stimulieren und sich so mit Fröhlichkeit über ihre Schwierigkeiten hinwegzuhelfen."


Nr. 2 > Aspen ( Espe oder Zitterpappel )
aspen.jpg

Thema: Zuversicht und Vertrauen

Unerklärliche, vage Ängstlichkeiten, Vorahnungen, geheime Furcht vor irgend einem drohenden Unheil.

Dr. Bach: "Vage Ängste vor unbekannten Dingen, die sich nicht begründen oder erklären lassen. In diesem Fall kann der Patient Angst davor haben, dass etwas Schreckliches passiert, ohne zu wissen, was dies sein könnte. Diese unbestimmten, unerklärlichen Ängste können ihn Tag und Nacht verfolgen. Die so Leidenden fürchten sich oft, über ihre Nöte zu sprechen."


Nr. 3 > Beech ( Rotbuche )
beech.jpg

Thema: Toleranz und Einsicht

Kritiksucht, Arroganz, Intoleranz. Man verurteilt andere ohne jedes Einfühlungsvermögen.

 Dr. Bach: "Für jene, die das übergroße Bedürfnis haben, in allem, was sie umgibt, nur das Gute und Schöne zu sehen. Auch wenn vieles offensichtlich falsch ist, müssen sie doch die Fähigkeit entwickeln, das Gute im Innern zu erkennen. So sollten sie darauf achten, toleranter, nachsichtiger und verständnisvoller gegenüber den verschiedenen Weisen zu sein, in denen jeder einzelne und alles sich seiner jeweiligen Vollendung nähert."


Nr. 4 > Centaury ( Tausendguldenkraut )
centaury.jpg

Thema: Willensstärke und Selbstbestimmung

Schwäche des eigenen Willens. Überreaktion auf die Wünsche anderer. Seine Gutmütigkeit wird leicht ausgenutzt; kann nicht nein sagen.

Dr. Bach: "Für jene freundlichen, ruhigen, sanften Menschen, die überängstlich darauf bedacht sind, anderen zu dienen. Bei ihren Anstrengungen überschätzen sie ihre Kraft. Sie identifizieren sich so mit ihrem beflissenen Streben, dass sie mehr zu Sklaven als zu willigen Helfern werden. Ihre gute Art verleitet sie, mehr zu tun, als es ihre Aufgabe wäre, und dabei könnte ihr eigenes Lebensziel vernachlässigt werden."


Nr. 5 > Cerato ( Bleiwurz oder Hornkraut )
cerato.jpg

Thema: Intuition und Gewissheit

Mangelndes Vertrauen in die eigene Intuition. Sie haben das Bestreben, alles immer richtig zu machen und sind sehr unsicher hinsichtlich ihrer Urteilsfähigkeit und Entscheidungskraft.

Dr. Bach: "Für jene, die an ihrer Fähigkeit zweifeln, Entscheidungen oder Urteile zu fällen. Sie fragen ständig andere um Rat und sind oft schlecht beraten."


Nr. 6 > Cherry Plum ( Kirschpflaume )
cherry.jpg

Thema: Loslassen, Umgehen mit Agressionen

Angst davor, innerlich loszulassen; Angst, den Verstand zu verlieren; Angst vor seelischen Kurzschlusshandlungen; unbeherrschte Temperamentsausbrüche.

Dr. Bach: "Furcht, den Verstand zu verlieren, oder schreckliche Dinge zu tun, die man eigentlich nicht will, da man sie als falsch erkannt hat, während man trotzdem den Impuls hat, sie zu tun."


Nr. 7 > Chestnut Bud ( Knospe der Rosskastanie )
chesnut.jpg

Thema: Konzentration, den Augenblick leben

Man macht immer wieder die gleichen Fehler, weil man seine Erfahrungen nicht wirklich verarbeitet und nicht genug daraus lernt.

Dr. Bach: "Für jene, die aus ihren Erfahrungen und Beobachtungen nicht genügend zu lernen scheinen und länger als andere brauchen, um die Lektionen des täglichen Lebens zu begreifen. Während bei manchen Menschen eine einzige Erfahrung genügt, ist es für diese notwendig, mehrere zu erleben, bis sie die notwendige Lektion gelernt haben. So sehen sie sich zu ihrem eigenen Bedauern gezwungen, bei verschiedenen Gelegenheiten den gleichen Fehler zu wiederholen, während bei anderen einmal genügt hätte oder die Beobachtung anderer ihnen diesen Fehler hätte ersparen können."


Nr. 8 > Chicory ( Wegwarte )
chicory.jpg

Thema: Liebe ohne Bedingung

Besitzergreifende Persönlichkeitshaltung, die sich übermäßig einmischt und kritisiert. Man erwartet volle Zuwendung und bricht in Selbstmitleid aus, wenn man seinen Willen nicht bekommt.

Dr. Bach: "Für jene, die sich sehr um das Wohl und die Bedürfnisse anderer Menschen kümmern und dazu neigen, sich zu sehr um Kinder, Angehörige, Freunde etc. zu sorgen, bei denen sie immer etwas finden, das sie in Ordnung zu bringen hätten. Sie sind ständig dabei, besser zu machen, was sie meinen korrigieren zu müssen, und fühlen sich dabei wohl. Sie haben den innigen Wunsch, dass jene, um die sie sich kümmern, in ihrer Nähe sind."


Nr. 9 > Clematis ( Weisse Waldrebe - Greisenbart )
clementa.jpg

Thema: Realitäts- und Gegenwartsbewußtsein

Tagträumer, der mit den Gedanken immer wo anders ist; zeigt wenig Aufmerksamkeit für das, was um ihn herum vorgeht.

Dr. Bach: "Für jene, die verträumt, schläfrig, nicht ganz wach sind und kein großes Interesse am Leben haben. Ruhige Menschen, die nicht ganz zufrieden mit den gegenwärtigen Umständen sind und mehr in der Zukunft als im Jetzt leben; sie leben in ihren Hoffnungen auf glücklichere Zeiten, in denen ihre Ideale wahr werden könnten. Im Krankheitsfalle machen manche von ihnen sich kaum oder gar keine Mühe, wieder gesund zu werden, und einige von ihnen scheinen sich sogar auf den Tod zu freuen, in der Erwartung besserer Zeiten – oder vielleicht in der Hoffnung, jemandem wieder zu begegnen, den sie durch den Tod verloren hatten."


Nr 10 > Crab Apple ( Holzapfel )
crabApple.jpg

Thema: Reinigung

Man fühlt sich innerlich und äußerlich beschmutzt, unrein oder infiziert. Detailkrämer! "Die Reinigungsblüte".

Dr. Bach: "Dies ist ein Heilmittel zur Reinigung. Es ist für jene, die das Gefühl haben, etwas nicht ganz Reines an sich zu haben. Oft ist dies etwas offensichtlich Unbedeutendes. Andere mögen eine weitaus ernstere Krankheit haben. Diese bleibt fast unbeachtet im Vergleich mit der einen Kleinigkeit, auf die sie ihre Aufmerksamkeit konzentrieren. In beiden Fällen sind sie jedoch ängstlich darauf bedacht, frei zu sein von jener einen bestimmten Angelegenheit, die ihr ganzes Denken mit Beschlag belegt und ihnen so wesentlich erscheint, dass sie davon geheilt werden wollen. Sie werden verzagt, wenn die Behandlung fehlschlägt. Als reinigendes Heilmittel kann diese Medizin auch Wunden säubern, wenn der Patient Grund zu der Annahme hat, dass Giftstoffe eingedrungen sind, die entfernt werden müssen."


Nr. 11 > Elm ( Ulme )
elm.jpg

Thema: Umgehen mit Stress und Belastung

Das vorübergehende Gefühl, seiner Aufgabe oder Verantwortung nicht gewachsen zu sein.

Dr. Bach: "Für jene, die gute Arbeit leisten und ihrer Berufung treu folgen. Sie hoffen, in ihrem Leben etwas Bedeutendes zu leisten und das oft zum Wohle der Menschheit. Es gibt Zeiten, in denen diese Menschen zu Depressionen neigen, nämlich dann, wenn sie fühlen, dass die Aufgabe, die sie sich gestellt haben, zu schwierig ist und ihre menschliche Kraft übersteigt."


Nr. 12 Gentian ( Herbstenzian )
gentian.jpg

Thema: Glaube und Vertrauen

Skeptisch, zweifelnd, pessimistisch, leicht entmutigt. Gentian löst Blockaden bei Menschen, die aus Angst vor Misserfolg, Aufgaben nicht angehen oder die sich selbst als Versager sehen.

Dr. Bach: "Für jene, die sich leicht entmutigen lassen. Sie machen vielleicht schon gute Fortschritte in ihrer Genesung oder den Angelegenheiten ihres täglichen Lebens, aber bereits die geringste Verzögerung oder das kleinste Hindernis lässt sie zweifeln und entmutigt sie."


Nr. 13 > Gorse ( Stechginster )
gorse.jpg

Thema: Hoffnung

Ohne Hoffnung, völlig verzweifelt, hat resigniert, man hat das Gefühl: es hat doch keinen Zweck mehr.

Dr. Bach: "Tiefe Hoffnungslosigkeit; diese Menschen haben den Glauben verloren, dass man ihnen noch helfen kann. Um anderen einen Gefallen zu tun, probieren sie vielleicht noch verschiedene Behandlungsformen aus, versichern aber dabei ihren Mitmenschen, dass die Hoffnung auf Linderung nur ganz gering ist."


Nr. 14 > Heather ( Heidekraut )
heather.jpg

Thema: Beziehungsfähigkeit

Selbstbezogen, völlig mit sich beschäftigt, braucht ständig Publikum. "Das bedürftige Kleinkind".

Dr. Bach: "Für jene, die ständig Gesellschaft brauchen und suchen, weil sie es für notwendig halten, ihre eigenen Angelegenheiten mit anderen zu besprechen, ganz gleich, mit wem es auch sei. Sie sind sehr unglücklich, wenn sie einmal für einige Zeit allein sein müssen."


Nr. 15 > Holly ( Stechpalme )
holly.jpg

Thema: Herzöffnung

Eifersucht, Misstrauen, Hass- und Neidgefühle auf allen Ebenen. Man reagiert gefühlsmäßig irritiert.

Dr. Bach: "Für jene, die manchmal von Gedanken wie Eifersucht, Neid, Rachsucht oder Verdächtigung heimgesucht werden. Für die verschiedenen Formen von Ärger und Verdruss. Diese Menschen leiden häufig sehr stark, obwohl es oft für ihr Unglücklichsein keinen echten Grund gibt."


Nr. 16 > Honeysuckle ( Geissblatt, je länger - je lieber )
honeysuckle.jpg

Thema: Loslassen von Vergangenem

Sehnsucht nach Vergangenem; bedauert Vergangenes. Lebt nicht in der Gegenwart. Man weigert sich bewußt oder unbewußt, bestimmte Ereignisse seiner Vergangenheit zu verarbeiten.

Dr. Bach: "Für jene, die in Gedanken viel in der Vergangenheit weilen, weil diese glücklicher war, oder die den Erinnerungen an eine verlorene Freundschaft nachhängen bzw. alten Wunschträumen, die sich nicht erfüllt haben. Sie können nicht glauben, in der Gegenwart oder Zukunft noch einmal Glück zu erleben."


Nr. 17 > Hornbeam ( Weissbuche oder Hainbuche )
hornbeam.jpg

Thema: Geistige Frische, seelische Spannkraft

Müdigkeit; mentale Erschöpfung, als vorrübergehender oder länger andauernder Zustand. Montagmorgen-Gefühl, man glaubt, man wäre zu schwach, um die täglichen Pflichten zu bewältigen, schafft es dann aber doch.

Dr. Bach. "Für jene, die das Gefühl haben, dass sie weder geistig noch körperlich die Stärke haben, die Last des Lebens zu tragen. Die Angelegenheit des Alltags erscheint ihnen zu schwer, auch wenn sie ihre Aufgabe in der Regel erfüllen können. Für jene, die glauben, dass sie geistiger oder körperlicher Stärkung bedürfen, um ihre täglichen Aufgaben leichter erledigen zu können."


Nr. 18 > Impatiens ( Drüsentragendes Springkraut )
impatients.jpg

Thema: Geduld

Man reagiert ungeduldig und leicht gereizt, zeigt überschießende Reaktionen. 

Dr. Bach: "Für jene, die rasch im Denken und Handeln sind, die alles schnell und ohne Zögern tun wollen. Im Falle einer Erkrankung sind sie darauf bedacht, rasch wieder gesund zu werden. Es fällt ihnen schwer, bei langsamen Menschen Geduld zu haben, da sie Langsamkeit als falsch und Zeitverschwendung betrachten. Sie setzen alles daran, solche Menschen in ihrem Tun zu beschleunigen. Oftmals ziehen sie es vor, alleine zu arbeiten und ihre Gedanken für sich zu behalten, so dass sie alles in ihrem eigenen Tempo erledigen zu können."


Nr. 19 > Larch ( Lärche )
larch.jpg

Thema: Selbstvertrauen

Erwartung von Fehlschlägen durch Mangel an Selbstvertrauen. Minderwertigkeitskomplexe.

Dr. Bach: "Für jene, die sich selbst nicht für so gut oder fähig halten wie die Menschen in ihrer Umgebung. Sie rechnen damit, zu scheitern und haben das Gefühl, nicht erfolgreich sein zu können, so wagen sie nicht einmal eine Anstrengung, die groß genug ist, ihnen Erfolg zu bringen."


Nr. 20 > Mimulus ( Gefleckte Gauklerblume )
mimulus.jpg

Thema: Tapferkeit

Spezifische Ängste, die man benennen kann; Furchtsamkeit, Angst vor der Welt. Man ist schüchtern, furchtsam, hat viele kleine Ängstlichkeiten.

Dr. Bach: "Für diejenigen, die Angst vor weltlichen, bestimmbaren Dingen, Krankheiten, Schmerzen, Armut, Dunkelheit, Alleinsein, Unglück und Unfällen haben. Es sind Ängste des täglichen Lebens. Diese Menschen behalten ihre Ängste und Befürchtungen für sich und sprechen nur selten mit anderen darüber."


Nr. 21 > Mustard ( Wilder Senf )
mustard.jpg

Thema: Gelassenheit und Stabilität an dunklen Tagen

Tiefe Traurigkeit, Perioden von Schwermut kommen und gehen plötzlich ohne erkennbare Ursache.

Dr. Bach: "Für jene, die zuweilen schwermütig oder gar verzweifelt sind, so als ob eine kalte, dunkle Wolke sie überschattet, die das Licht und die Lebensfreude vor ihnen verbirgt. Es scheint unmöglich zu sein, einen Grund oder eine Erklärung für diese Stimmungen zu finden. Unter diesen Umständen ist es fast unmöglich, glücklich oder fröhlich zu sein."


Nr. 22 > Oak ( Eiche )
oak.jpg

Thema: Ausdauer und Belastungsfähigkeit

Der niedergeschlagene und erschöpfte Kämpfer, der trotzdem tapfer weitermacht und nie aufgibt.

Dr. Bach: "Für jene, die sich sehr anstrengen und sich Mühe geben, um wieder gesund zu werden und auch in ihrem täglichen Leben hart kämpfen. Sie werden weiterhin eines nach dem anderen ausprobieren, auch wenn ihr Fall hoffnungslos scheint. Sie kämpfen weiter. Sie sind nicht zufrieden mit sich selbst, wenn Krankheiten ihnen die Erfüllung ihrer Pflichten oder ihre Hilfe für andere durchkreuzt. Sie sind tapfere Menschen, die gegen große Schwierigkeiten ankämpfen können, ohne dass ihre Anstrengungen oder Hoffnung dabei nachlassen."


Nr. 23 > Olive ( Olive )
oliva.jpg

Thema: Regenration

Totale Erschöpfung, extreme Ermüdung von Körper und Geist. Man fühlt sich körperlich und seelisch ausgelangt und erschöpft, alles ist zuviel.

Dr. Bach: "Für jene, die seelisch oder körperlich so gelitten haben, so erschöpft und müde sind, dass sie das Gefühl haben, keine Kraft mehr zu besitzen, um sich von Neuem anzustrengen. Das tägliche Leben ist für sie harte, freudlose Arbeit."


Nr. 24 > Pine ( Schottische Kiefer )
pine.jpg

Thema: Vergebung

Selbstvorwürfe, Schuldgefühle, Mutlosigkeit.

Dr. Bach: "Für jene, die sich Selbstvorwürfe machen. Selbst wenn sie erfolgreich sind, meinen sie, sie hätten es noch besser machen können und sind mit ihren Anstrengungen oder ihren Erfolgen niemals zufrieden. Sie arbeiten hart und leiden unter Fehlern, die sie sich selbst zuschreiben. Selbst wenn andere Fehler gemacht haben, denken sie, dass sie selbst dafür verantwortlich sind."


Nr. 25 > Red Chestnut ( Rote Kastanie )
redChestnut.jpg

Thema: Vertrauen in die Eigenverantwortung anderer

Man macht sich mehr Sorgen um das Wohlergehen anderer Menschen als um das eigene. Zu starke innere Verbundenheit mit einer nahestehenden Person.

Dr. Bach: "Für diejenigen, denen es schwer fällt, sich nicht um andere zu sorgen. Oftmals haben sie auch aufgehört, an sich selbst zu denken, aber um Menschen, die ihnen sehr nahe stehen, leiden sie sehr stark und haben häufig Angst, dass ihnen etwas Schlimmes zustoßen könnte."


Nr. 26 > Rock Rose ( Gelbes Sonnenröschen )
rockrose.jpg

Thema: Mut und Gelassenehit in Krisensituaionen

Äußerst akute Angstzustände, Terror, Panikgefühle.

Dr. Bach: "Das Heilmittel ist für Notfälle und auch für Fälle, wo es sogar scheinbar aussichtslos erscheint. Bei Unfällen oder plötzlicher Erkrankung, wenn der Patient sehr große Angst hat oder sein Zustand so ernst ist, dass auch alle anderen Anwesenden Angst bekommen. Sogar wenn der Patient nicht bei Bewusstsein ist, können seine Lippen mit diesem Heilmittel befeuchtet werden. Möglicherweise sind weitere Mittel erforderlich, Clematis wenn die Bewusstlosigkeit wie ein tiefer Schlaf scheint, Agrimony bei starken Schmerzen usw."


Nr. 27 > Rock Water ( Wasser aus heilkräftigen Quellen )
rockwater.jpg

Thema: Lebendigkeit

Strenge und starre Ansichten, unterdrückte vitale Bedürfnisse, wie Essen, Schlafen, Bewegen; man opfert seine Persönlichkeit auf dem Altar seiner zu hoch geschraubten Ideale.

Dr. Bach: "Für diejenigen, die in ihrer Lebenseinstellung sehr strikt sind. Sie versagen sich selbst viel von der Freude und den Vergnügungen des Lebens, weil sie meinen, diese wären ihnen nur im Weg. Sie sind sehr hart zu sich selbst. Sie wollen gesund, stark und aktiv sein und tun alles dafür, dies auch zu bleiben. So hoffen sie, ein Vorbild für andere Menschen sein zu können, die dann ihrem Beispiel folgen und auf diese Weise bessere Menschen werden."


Nr. 28 > Scleranthus ( Einjähriger Knäuel )
sclerantus.jpg

Thema: Entschlossenheit und Ausgeglichenheit

Unschlüssig, sprunghaft, innerlich unausgeglichen. Meinung und Stimmung wechseln von einem Moment zum anderen.

Dr. Bach: "Für diejenigen, die darunter leiden, sich nicht zwischen zwei Dingen entscheiden zu können, weil abwechselnd das eine oder das andere ihnen richtig erscheint. Es sind im Allgemeinen ruhige Menschen, die ihre Probleme für sich behalten, da sie nicht gerne mit anderen darüber sprechen."


Nr. 29 > Star of Bethlehem ( Goldiger Milchstern )
starofBethlehem.jpg

Thema: Schockauflösung, Seelentröster

Nachwirkungen von körperlichen, seelischen oder geistigen Schocks. Egal ob weit zurückliegend oder erst kürzlich geschehen. "Der Seelentröster und Schmerzen-Besänftiger".

Dr. Bach: "Für jene, die Kummer haben und sich in einer Situation befinden, die sie sehr unglücklich macht. So hilft es bei Schockzuständen, die durch schlechte Nachrichten, den Verlust von einem geliebten Menschen, den Schrecken nach einem Unfall und ähnliches entstehen. Aber auch all denen, die sich eine Zeitlang nicht trösten lassen wollen, spendet dieses Heilmittel Trost, Erleichterung und Hilfe."
 


Nr. 30 > Sweet Chestnut ( Edelkastanie oder Esskastanie )
sweetChesnut.jpg

Thema: Bewältigung seelischer Ausgeglichenheit

Tiefste Verzweiflung. Man glaubt, die Grenze dessen, was ein Mensch ertragen kann sei nun erreicht.

Dr. Bach: "Sweet Chestnut hilft in Situationen, wenn die Verzweiflung eines Menschen so groß ist, dass sie unerträglich erscheint. Wenn man sich körperlich oder geistig so fühlt, als ob man die Grenzen seiner Kraft erreicht hätte und nun zusammenbrechen wird. Wenn es so scheint, als ob der einzige Ausweg nur noch in Zerstörung und Vernichtung bestehen könnte."


Nr. 31 > Vervain ( Eisenkraut )
vervain.jpg

Thema: Loslassen von missionarischem Eifer

Im Übereifer, sich für eine Sache einzusetzen, treibt man Raubbau mit seinen Kräften. Reizbar bis fanatisch.

Dr. Bach: "Für jene, die fixe Ideen und Prinzipien haben, die sie für richtig halten und von denen sie nur selten abweichen. Sie haben das starke Bedürfnis, ihre Mitmenschen zu ihren eigenen Lebenseinstellungen zu bekehren. Sie sind willensstark und mutig, wenn sie von den Dingen überzeugt sind, die sie anderen vermitteln wollen. Sie arbeiten auch weiter, wenn sie krank sind und andere längst ihre Verpflichtungen aufgegeben hätten."


Nr. 32 > Vine ( Weinrebe )
vine.jpg

Thema: Umgehen mit Macht und Autorität

Dominierend, rücksichtslos, machthungrig. "Der kleine Tyrann". Man will unbedingt seinen Willen durchsetzen, hat Probleme mit Macht und Autorität.

Dr. Bach: "Für selbstsichere, befähigte Menschen, die auf ihren Erfolg vertrauen und der Ansicht sind, es müsste auch anderen zum Vorteil sein, wenn diese alles so tun würden, wie sie es selbst praktizieren, denn sie sind sicher, dass es nur so richtig ist. Sie schulmeistern ihre Umgebung sogar dann noch, wenn sie krank sind. In Notsituationen sind sie in der Lage, außerordentliche Leistungen zu leisten."
 


Nr. 33 > Walnut ( Walnuss )
walnut.jpg

Thema: Neubeginn

Vorübergehendes Vernichtungsgefühl, Beeinflussbarkeit und Wankelmut während entscheidender Neubeginnphasen im Leben. "Die Blüte die den Durchbruch schafft".

Dr. Bach: "Für jene, die bestimmte Ideale und feste Ziele im Leben haben und diese verfolgen, aber bisweilen durch den Enthusiasmus, die Überzeugungen oder festen Meinungen anderer verleitet werden, sich von ihren eigenen Ideen und Zielen abbringen zu lassen. Dieses Heilmittel verleiht Standhaftigkeit und Schutz vor äußeren Einflüssen."


Nr. 34 > Water Violet ( Sumpfwasserfeder )
waterViolet.jpg

Thema: Demut

Zeitweise: innere Reserviertheit, stolze Zurückhaltung, isoliertes Überlegenheitsgefühl.

Dr. Bach: "Für jene, die, ob sie nun gesund oder krank sind, gerne allein sind. Es sind stille Menschen, die sich lautlos bewegen, wenig reden und alles in ruhigem Ton sagen. Sie sind sehr eigenständig, begabt und selbstsicher und kümmern sich kaum um die Meinung anderer. Sie wahren Distanz, lassen anderen Menschen ihre Ruhe und gehen ihre eigenen Wege. Oftmals sind sie klug und talentiert. Ihr innerer Frieden und ihre Ruhe sind ein Segen für ihre Mitmenschen."


Nr. 35 > White Chestnut ( Rosskastanie oder weisse Kastanie )
whiteChestnut.jpg

Thema: Geistige Ruhe

Bestimmte Gedanken kreisen unaufhörlich im Kopf, man wird sie nicht wieder los, innere Selbstgespräche und Dialoge.

Dr. Bach: "Für jene, die nicht verhindern können, dass unerwünschte Gedanken, Ideen und Argumente in ihr Bewusstsein dringen. Gewöhnlich ist dies dann der Fall, wenn das Interesse an der augenblicklichen Situation nicht stark genug ist, um ihre volle Aufmerksamkeit zu gewinnen. Sie werden ständig von sorgenvollen Gedanken gequält, die nicht mehr verschwinden, selbst wenn sie es für eine Weile geschafft haben, kehren sie nach einiger Zeit wieder zurück. Die Gedanken kreisen unaufhörlich in ihrem Geist und entwickeln sich zu einer Qual. Die Gegenwart dieser unangenehmen Gedanken stört den inneren Frieden und verhindert, dass sie sich auf die Arbeit oder die Freude des Tages konzentrieren können."


Nr. 36 > Wild Oat ( Waldtrespe )
wildOat.jpg

Thema: Zielstrebigkeit

Unbestimmtheit der Ambitionen, Unzufriedenheit, weil man seine Lebensaufgabe nicht findet. Man zersplittert sich, hat unklare Zielvorstellungen.

Dr. Bach: "Für jene, die den Ehrgeiz haben, in ihrem Leben etwas Besonderes zu leisten, die viel Erfahrungen sammeln und alles genießen möchten, was das Leben ihnen zu bieten hat. Sie wollen sich des Lebens in vollen Zügen erfreuen. Ihre Schwierigkeit liegt darin, dass sie sich nicht entscheiden können, welcher Beschäftigung sie nachgehen sollen. Denn obwohl ihr Ehrgeiz sehr groß ist, können sie nicht sagen, zu welcher Aufgabe sie sich berufen fühlen. Dies kann zur Folge haben, dass sie die Dinge hinausschieben und unzufrieden werden."


Nr. 37 > Wild Rose ( Heckenrose, Zaunrose, Weinrose, Apfelrose )
wildRose.jpg

Thema: Lebensfreude und Lebensmotivation

Teilnahmslosigkeit, Apathie, Resignation, innere Kapitulation.

Dr. Bach: "Für jene, die scheinbar ohne vernünftigen Grund gegenüber allem, was geschieht, gleichgültig werden und sich resigniert durch das Leben treiben lassen. Sie nehmen alles so hin, wie es ist und machen keine Anstrengung, etwas zu verbessern, um wieder Freude zu finden. Sie haben sich dem Lebenskampf klaglos ergeben."


Nr. 38 > Willow ( Gelbe Weide )
willow.jpg

Thema: Verantwortungsbewusstsein

Innerer Groll, man fühlt sich den Umständen machtlos ausgeliefert, ist verbittert, sieht sich als "Das Opfer des Schicksals". Gerne genommen zur Unterstützung von Schuppenflechte - Psoriasis.

Dr. Bach: "Für jene, die ein Missgeschick oder Unglück erlitten haben und dies schwer ohne Klagen und Verbitterung annehmen können, da sie das Leben sehr stark an ihrem Erfolg messen. Sie haben das Gefühl, so schwere Prüfungen nicht verdient zu haben. Sie meinen, es sei ihnen Unrecht widerfahren, und werden dadurch verbittert. Oftmals lässt das Interesse an den Dingen nach, die ihnen Freude gemacht haben, und sie engagieren sich weniger dafür."


Nr. 39 > Rescue-Notfalltropfen
rescue.jpg

Das Mittel setzt sich zusammen aus:
Star of Bethlehem - hilft gegen Schock, Betäubung und als persönlicher Stabilisator
Rock Rose - wird gegen Terror und Panikgefühle eingesetzt
Impatiens - ist ein Mittel gegen mentalen Stress und Spannung
Cherry Plum - wirkt gegen Ängste, die Kontrolle zu verlieren
Clematis - wird eingesetzt bei der Tendenz »wegzutreten«, hilft gegen das Gefühl weit weg zu sein, das oft vor einer Bewusstlosigkeit auftritt

Das Mittel hilft und gibt einem innere Erleichterung in gefährlichen Situationen oder Krisen wie z.B. bei: Unfällen, Verletzungen, Ohnmacht, Asthma-Anfälle, Verbrennungen, vor oder nach einer Operation, Panikzuständen, psychischen Ausnahmezuständen, sogar bei Schlaganfällen und Herzinfarkten usw. Es hilft auch bei Erlebnissen, die einen völlig aus dem Gleichgewicht bringen, wie z.B. nach Streit, Schocks, Unglücksnachrichten, Panik – oder Stresszuständen, vor wichtigen Prüfungen usw.

Rescue-Tropfen
Bei akuten Zuständen am besten unverdünnt unter die Zunge geben (2-4 Tropfen). Sie können auch Rescuetropfen auf der Haut einreiben (bevorzugt Nacken, Schläfe, Handgelenk). oder:
Wasserglasmethode:
2 Tropfen der Essenz in einem gut gereinigtem Glas mit Wasser mit einem Kunststofflöffel verrühren und über den Tag verteilt trinken.
First Aid Globuli:
Bei akuten Zuständen 2 Globuli einnehmen - gegebenenfalls in einem Abstand von 15 Min. wiederholen. Zur längeren Anwendung wie vorher beschrieben verfahren.
 


Rescue-Creme
rescue_cream.jpg

Das Mittel setzt sich zusammen aus:
Star of Bethlehem - hilft gegen Schock, Betäubung und als persönlicher Stabilisator
Rock Rose - wird gegen Terror und Panikgefühle eingesetzt
Impatiens - ist ein Mittel gegen mentalen Stress und Spannung
Cherry Plum - wirkt gegen Ängste, die Kontrolle zu verlieren
Clematis - wird eingesetzt bei der Tendenz »wegzutreten«, hilft gegen das Gefühl weit weg zu sein, das oft vor einer Bewusstlosigkeit auftritt

Das Mittel hilft und gibt einem äußere Erleichterung bei Irritationen der Körperoberfläche.
Verletzungen, Abschürfungen, Prellungen, Quetschungen, Zerrungen, Verstauchungen, Akne, Ekzeme, Psoriasis, Verbrennungen, Sonnenbrand usw.

Rescue-Creme
Dünn auf die Haut auftragen oder einen Salbenverband damit anlegen. Rescue Creme ist nicht für offene Wunden gedacht.

Zusätzlich sollte kann man noch Notfalltropfen direkt einnehmen.


Rescue Spray
rescue_spray.jpg

Rescue Spray enthält die 5 Blüten der Rescue Notfalltropfen als Spray. Es bewirkt eine schnellere Heilung bei kleineren Verletzungen und baut ein energetisches Ungleichgewicht ab.

Anwendung
Innerlich: 2 Sprühstöße direkt auf die Zunge geben und ggf. wiederholen, bis die Anspannung nachläßt (Beruhigung, Stabilisierung, Schock)

Äußerlich: Lokal, dünn sofort nach Verletzungen auf die betroffenen Stellen aufsprühen (kleinere Verletzungen, Prellungen, Hautirritationen)


Allgemeine Anwendungshinweise für die 38 Bach-Blütenkonzentrate

Die Vorratsflaschen

Die Vorratsflaschen ( auch „stockbottles“ genannt ) enthalten die Bach-Blüten in konzentrierter Form. Sie müssen auf Einnahmestärke verdünnt werden.

Zubereitung einer Einnahmeflasche

Bestimmen Sie Ihre individuelle Blütenkonzentrate-Kombination (möglichst nicht mehr als sechs).

Von jeder der gewählten Vorratsfläschchen werden je 3 Tropfen in ein 30ml Glasfläschchen mit Pipette getropft und mit einer Mischung aus Brandy und kohlensäurefreiem Mineralwasser aufgefüllt.

Dosierung

Die Standarddosierung beträgt mindestens viermal täglich 4 Tropfen aus der Einnahmeflasche Nach Bedarf können Tropfenanzahl und Einnahmehäufigkeit auch ohne Risiko Erhöht werden.
Zur Entfaltung der vollen Wirkung behalten Sie die Tropfen vor dem Herunterschlucken einen Moment lang im Mund.

Wiklicky.jpg

Mag. Andrea Wiklicky

Zur weiteren Information und Beratung kommen Sie bitte in die Apotheke. Ein professionelles EDV-Programm und eine am Scheffer-Institut ausgebildete Apothekerin - Mag. Andrea Wiklicky - werden Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Mischung zusammenstellen.

Online-Anmeldung zur Bachblütenberatung >>>>


Wunschtag:*  
Wunschtermin:*
BeraterIn

Anrede:
Titel:
Vorname:*
Nachname:*
E-Mail:*
Telefon*
Kundennummer:

 
 
 
  Apotheke    |    Beratung    |    Service    |    Informationen    |    Kontakt    |    Aposhop    |    zurück